Isogym ®

Isogym® (Isolationsgymnastik) bedeutet:

Isolationen und gymnastische Elemente, mit Tanzbewegungen und Rhythmus kombiniert, ohne Leistungsdruck für eine gesunde Körperhaltung und Gesamtmuskulatur.

Selbst für die Schwangerschaft eine besonders gute Möglichkeit die Körperempfindung zu stärken.

 

- Kurseinstieg jederzeit möglich -

 

zum Kursplan

 

Lust auf Tanz & Mobilität durch Isogym® Yoga und Musik

Sie möchten Gesundheit und Wohlbefinden steigern? Mit Isogym und Yogaelemente, verbessern Sie nicht nur Ihre allgemeine Befindlichkeit, sondern Ihre Haltung und Aufrichtung erhält einen natürlichen und schönen Ausdruck. Nicht der vitale Bewegungsaspekt steht im Vordergrund, sondern rücken- und gelenkschonende Übungen, die Freiheit im Atem, Koordination und schließlich Freude kreieren. Wir lassen uns durch traditionelle und moderne Musik in unseren Bewegungen inspirieren.

Tanz und Schwangerschaft

Mo. 17:00 Uhr und Do. 11:30 Uhr

 

Tanz (Bauchtanz) ist für schwangere Frauen eine ideale Ergänzung zu anderen geburtsvorbereitenden Möglichkeiten.

 

Oftmals werden heute schwangere Frauen von Sport, Tanz, Sauna und ähnlichen Aktivitäten ausgeschlossen, oft ist es Unsicherheit, Unkenntnis oder auch nur Gedankenlosigkeit. Schwangere gelten oft als unförmig, behäbig und körperlich stark eingeschränkt.

 

Über die Tanzbewegung soll die Schwangerschaft bewußt erlebt werde. Die körperlichen Veränderungen können positiv angenommen werden, sodaß sich diese Grundeinstellung auf die frühe Mutter-Kind-Beziehung überträgt.

 

Hochkulturen, wie z.B. die Babylonier, Sumerer und Ägypter verehrten schwangere Frauen wegen ihrer lebensspendenden Kraft. Sie hatten in der Gemeinschaft eine besondere Position, dennn sie verkörperten und sicherten das Weiterbestehen der Sippe. Die Schwangerschaft war ein normaler und natürlicher Zustand, der keinerlei Einschränkungen gebot. Die Geburt wurde in der unterstützenden Gemeinschaft der Frauen erlebt und gefeiert, was in manchen Kulturkreisen auch heute noch selbstverständlich ist.

 

Die Erfahrung zeigt, daß die Frau während der Schwangerschaft durch Tanz, z.B. Bauchtanz, mehr Intuition und mehr Selbstvertrauen für ihre eigenen Kräfte entwickelt. Gezielte Isolationsbewegungen im Becken und Oberkörper, ermöglichen der Frau, körperliche und seelische Veränderungen wahrzunehmen.

 

Körperliche Auswirkungen

- bessere Sauerstoffversorgung (das Atemvolumen vergrößert sich)

- bessere Durchblutung (vor allem im Beckenbereich)

- Entspannung und Lockerung der Muskulatur (Schulter und Beckenbereich)

- verbesserte Körperhaltung (stabile Rückenmuskulatur)

- Regulierung von Fehlbelastung der Wirbelsäule

- Stärkung der Bauch- und Rückenmuskulatur

- Verbesserte Beweglichkeit (Hüfte, Beine, Füße)

- Sensibilisierung für Körpervorgänge

 

Seelische Auswirkungen

- seelische Anspannungen werden gelöst (loslassen lernen)

- Stärkung des Selbstbewusstseins (Ich bin auch mit dickem Bauch schön)

- gesteigerte Selbstsicherheit durch die Unterstützung der Frauengemeinschaft

- Freude an Tanzbewegung erspüren und erlernen

 

Auswirkungen auf das Kind

- die Entspannung der Mutter und die positive seelische Verfassung überträgt sich auf das Kind

- das Schaukeln, Wiegen und Kreisen massiert das Kind im Mutterleib

- das Kind profitiert von sämtlichen positiven Auswirkungen